Hingehen!

Mittwoch, 23.07. Hawk House “A Handshake To The Brain” – Im Plattenladen

Hawk House

Oh oh, da schwappt was rüber aus dem nassen England. Die Regenschirme könnt ihr aber wieder einpacken, denn das hier ist eine ziemlich willkommene Erfrischung. Wer keinen Bock mehr auf reinen $$$-Titty-Ass-Party-Rap hat und mehr auf geistigen Input steht, der sollte sich unbedingt mal mit der Londoner Formation Hawk House beschäftigen. Da die Gruppe aus zwei Typen und einem Mädel besteht, liegt der Vergleich zu den Fugees ziemlich nahe – ein guter, ehrwürdiger Vergleich. Aber es ist doch immer schöner, sich ganz unvoreingenommen ein eigenes Urteil zu bilden. Weiter geht’s…

#MELTFACES 2014 – Bunte Republik Melt!

MeltFaces14_FT_Kombi01

Hitzig, schwitzig, schön: Das Melt! Festival wartete am Wochenende mit höchsten Temperaturen, großen Gefühlen und staubtrockener Sommerluft auf. Eine bunte Mischung aus Blumenkranzkindern, Bierbäuchen und Glitzerclubbern tanzte über das Ferropolis-Gelände und ein Teil von ihnen in unseren Fotocontainer hinein. Weiter geht’s…

SPORTVERGNÜGEN reloaded – Herausforderung angenommen!

Laufbahn_Flucht3-3

Eine riesige Geburtstagsparty schmeißen, einen Marathon laufen, den Fernsehturm hochklettern? Gebt es doch zu, ihr liebt Challenges. Wir auch und haben glatt eine im Angebot: Eine Woche lang keinen Kaffee, keinen Mate, keinen Saft, sondern nur Wasser trinken. Easy? Peasy! Das Beste: Ihr bewältigt die Herausforderung nicht allein. Unsere sportvergnügte Schnitte Ann-Kathrin ist ebenfalls am Start – und stellt sich darüber hinaus gleich mehreren Challenges. Weiter geht’s…

Artvergnügen #65 – C/O Berlin braucht euch

C/O Berlin – (c) Michael Disqué

Berlin ist eine Stadt, die sich in den letzten Jahren an Phantomschmerzen gewöhnen musste. Viele schöne Orte, die man früher unbedacht besuchen konnte, weichen immer häufiger den Bauplänen oder Interessen Anderer und wir können trotz des kräftigen Widerstands der Berliner Szene manchmal nicht mehr tun, als diesen Wandel hinzunehmen. So ist es auch dem Ausstellungshaus C/O Berlin ergangen, das im März 2013 das geschichtsträchtige Postfuhramt in Mitte, welches Architektur- und Kunstfreunde anzog, verlassen musste. Weiter geht’s…

Dienstag, 22.07. Sandwich essen – bei Till the Cows Come Home

DSC_1028

Zu was sich ein gewöhnlicher Schiffscontainer so umfunktionieren lässt: Am Wochenende haben wir auf dem MELT! Festival eine Fotobox daraus gebastelt, das “Till the Cows Come Home” in Mitte hat nun in einem Container ein Café eingerichtet. Was es da gibt? “Vegetarian, slow, healthy, fuckin’ yummy food”! Weiter geht’s…

Lasst euch nicht von dem Facebook-Leben eurer Facebook-Freunde beeindrucken.


“What’s on your mind?”, “What have you been up to?” – mit diesen simplen Fragen fordert uns Facebook auf, einen Schwank aus unserem Leben zu erzählen. Viele tun das gern und ausführlich, am liebsten von den großartigsten Orten, an denen sie jeden Tag sind. Ein Leben auf Tour, Hedonismus pur, Highlife und Konfetti. Und die Freunde? Sitzen vor dem Rechner, staunen und schauen verbittert auf ihr eigenes kümmerliches und langweiliges Leben. Das Video von Highton Bros bringt das pointiert auf den Punkt. Weiter geht’s…