Das ist: Netz

Urban Journalism Salon – Lehrter Siebzehn

Freitag, 01.08.2014 Urban Journalism Salon – Lehrter Siebzehn

Wie sieht die Zukunft des Journalismus aus? Eine mittlerweile fast philosophische Frage, die regelmäßig wilde Debatten unter Befürwortern und Gegnern von sowohl Print- als auch Online-Journalismus auslöst. Wohin die Reise wirklich führt, kann keiner so genau beantworten. Der 1. Urban Journalism Salon möchte dagegen gar nicht Stellung beziehen, sondern diejenigen in den Diskurs einbeziehen, die journalistische Inhalte am Ende – sei es on- oder offline – konsumieren: euch, die Leser. Weiter geht's...

(c) Mr. Thoms – facebook

Lasst euch nicht von dem Facebook-Leben eurer Facebook-Freunde beeindrucken.

"What's on your mind?", "What have you been up to?" – mit diesen simplen Fragen fordert uns Facebook auf, einen Schwank aus unserem Leben zu erzählen. Viele tun das gern und ausführlich, am liebsten von den großartigsten Orten, an denen sie jeden Tag sind. Ein Leben auf Tour, Hedonismus pur, Highlife und Konfetti. Und die Freunde? Sitzen vor dem Rechner, staunen und schauen verbittert auf ihr eigenes kümmerliches und langweiliges Leben. Das Video von Highton Bros bringt das pointiert auf den Punkt. Weiter geht's...

Deutschland-Flagge Hundehaufen

Der Rentner mit dem Hundekacke-Rap

"Und so treten wir in der alten Art und Weise weiter in die deutsche Bundeshauptstadt-Scheiße." Der 80-jährige Manfred Gresens nimmt kein Blatt vor dem Mund und rappt ganze 8:18 Minuten gegen stinkende Hundekacke. Dabei bolzt er auch gegen Ordnungshüter, Politiker und Senatoren: "Da hilft auch kein tolles Bauen und Schminken, Berlin wird weiter nach der Hundescheiße stinken."  Weiter geht's...

Football_Funnys__FootballFunnys__auf_Twitter-3

#BRAGER – Unsere 11 Lieblingstweets zum Spiel Deutschland gegen Brasilien

Erst kommt der Blitz, dann kommt der Donner. Es war gigantisch, absurd, gemein, gefährlich, wunderschön. Wir werden unseren Kindern noch von diesem Spiel erzählen und sie werden es uns vermutlich nicht glauben. Wir haben ein paar der lustigsten Tweets zusammen kopiert. Was wäre die WM 2014 ohne das Internet? Weiter geht's...

Nikolas Woischnik - (c) Charlott Tornow

“Berlin ist weit weg von tot.” – Tech-Open-Air-Gründer Nikolas Woischnik über die Berliner Startup-Szene

Festival, Open Air und Technologie-Event in einem: Das Tech Open Air ist mit seinem interdisziplinären Konzept zwischen Talks, Podiumsdiskussionen, Unternehmensevents, Kunst-Installationen und Musik-Performances eine ganz neue Form der Konferenz – und heißt deshalb nicht umsonst "Unconference". Am 16. und 17. Juli trifft sich wieder die nationale und internationale Startup-Szene, um die gesellschaftlichen Transformationen durch Technik auszuloten. Wir haben vorher mit dem Gründer Nikolas Woischnik über den Wandel durch Technik und die Berliner Startup-Szene gesprochen. Weiter geht's...

potatosalad

8.000 Dollar für einen Kartoffelsalat

Eigentlich wollte Zack Danger Brown aus Ohio nur Kartoffelsalat machen. "It might not be that good. It's my first potato salad." Doch warum in den Supermarkt gehen und die Zutaten selbst kaufen? Zack hatte eine viel bessere Idee und startete ein Projekt bei Kickstarter. Das Ziel: 10 Dollar für eine Schüssel Kartoffelsalat. Heute, vier Tage nach dem Start der Aktion, liegt das Projekt bei knapp 8.000 Dollar und über 1000 Unterstützern. Weiter geht's...

Dinsoaur-Kevin-Dooley-Flickr

Wie viel Dinosaurier steckt eigentlich in einem Plastik-Dinosaurier?

Kann man einen Staudamm in einer Badewanne bauen? Wie viele Menschen müsste ein T-Rex am Tag verspeisen, um genügend Kalorien zu sich zu nehmen? Und wie viel Wasser der Erde wurde bereits für die Herstellung eines Softdrinks verbraucht? Auf all diese Fragen gibt es eine Antwort. Weiter geht's...