ABENDBROT MIT AIDA #5 – Musashi in Neukölln

Foto 27.09.12 18 38 30

Puh, das war ein Chaos-Abendbrot. Eigentlich wollten wir statt Abendbrot mal richtig Dinner essen – und ich wurde krank. Dann wollten wir den angeblich besten Falafel der Stadt ausprobieren, doch die Betreiber waren zu schüchtern und wollten ihren Laden nicht von mir fotografieren lassen. Aber, hungrig und verzweifelt wie wir waren, erinnerte ich mich an eine Kaschemme (naja, eher Luxus-Kaschemme), die ich immer sehr glücklich verlasse: Der Sushiladen Musashi auf dem Kottbusser Damm.

In den klitzekleinen Imbiss drängen sich meist weit mehr Leute, als überhaupt reinpassen und als es wackelige Hocker gibt. Das hat einen guten Grund: Hier ist es einfach richtig, richtig lecker. Auf jeden Fall besser, als viele fancy Läden mit Blumengestecken und Riesenkarte, wo sich Geschmacksverirrungen wie «Caprese-Sushi» finden (ungelogen, wirklich schon mehr als einmal gesehen!). Bei Musashi ist es simpel: Hier gibt es eine fast schon kleine Karte und im Gegensatz zu den meisten anderen japanischen Restaurants dieser Stadt kannst du dem Sushi-Meister nicht beim filetieren und rollen zuschauen. Macht aber nix. Ich finde, die kleinen Röllchen und Häppchen sprechen für sich. Kein Wunder: Hier soll ein echter, leibhaftiger Sushi-Meister am Werk sein!


Leider gibt es hier kein Temaki-Sushi – das sind die, die aussehen wie eine Wundertüte. Aber dafür Sashimi (roher Fisch ohne Reis) und auch warme japanische Köstlichkeiten wie Katsu, die ostasiatische Antwort auf Schnitzel, Teriyaki, Yakitori, Tempura – nicht alles, aber eine schöne Auswahl dessen, was das Herz begehrt. Und all dies für einen mehr als nur fairen Preis: Das kleinste Sushi-Set gibt’s schon für fünf Euro, eine Tasse Grüntee kostet fünfzig Cent. Besonders toll finde ich auch die Deko: Schön ist bestimmt was anderes, aber mir sind die Poster mit Sumo-Ringern und selbstgemachte Angebotsschilder mit handgemalten Buntstift-Sushi tausendmal sympathischer, als ein polierter Laden Schriftzeichen in Wischtechnik an der Wand. Übrigens: Obwohl es den Laden scheinbar schon seit der Wiedervereinigung gibt (!), haben sie bis heute keine eigene Website. Aber eine Armada von Fans, die nur das Beste berichten. Wie ich auch.

Bis bald in der Schlange vor Musashi!

Musashi | Kottbusser Damm 102 | 10967 Berlin | Mo – Sa ab 12:00, Sonntags ab 14:00 geöffnet | Mitnehmen möglich | Catering & Partyservice | Tel.: 030 693 20 42

Du magst diesen Text? Sag's gern deinen Freunden:

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Uns vergnügen Kommentare. Schreib uns doch was: