Sonntag, 30.09. Squarepusher – Astra

Squarepusher

Der sympathische, talentierte, gutaussehende Brite Squarepusher, der bekannt ist für seine virtuosen Live-Sets, die seit Neustem untermalt sind mit einer außergewöhnlichen Lightshow, nimmt an diesem Wochenende die Klinke in die Hand, die Kakkmaddafakka erst letztes Wochenende geschlossen haben. In erster Linie ist Squarepusher ein allroundtalentierter Musiker, beim genaueren Hinhören fällt aber auf: Er ist auch Bassist.

Weil er eben DER Bassgott ist, ist eigentlich in fast jedem seiner Tracks der Jazzeinfluss zu erkennen. Bereits 1994 hat er seine erste Single auf den Markt geworfen und damit ist er schon länger im Geschäft als eigentlich alle anderen. Sowieso, seine Musik lässt sich schlecht kategorisieren und mit anderen Künstlern vergleichen. Schaut man bei Wikipedia nach, findet man die Beschreibungen Drill-’n’-Bass, Drum-’n’-Bass, Acid Techno und Jazz. Da das aber der Musik des Herren überhaupt nicht gerecht wird, schaut bitte selbst:

Apparat hat leider als “Vorband” abgesagt, dafür sind jetzt aber Leisure Soundsystem featuring Barker am Start.

Wir hauen 2×2 Tickets raus, wenn ihr gefällt mir drückt und uns sagt, was auf der Insel noch so empfehlenswert ist außer Squarepusher.

Astra: Revaler Straße 99 | Beginn: 21 Uhr | Eintritt: 22,70 Euro

zurück zur Startseite

Du magst diesen Text? Sag's gern deinen Freunden:

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Uns vergnügen Kommentare. Schreib uns doch was:

  • chris

    um nichts von warp records zu erwähnen, aber trotzdem die chance auf die karten zu haben sag ich manicured noise. wenn ich aber frei von herkunft und label entscheiden darf und mich n bisschen mehr an squarepusher orientiere, will ich clark empfehlen. bis jetzt fand ich jedes album bombe. was ich von squarepusher nicht ganz sagen kann. besonders von den jazzigen sachen war ich nicht so begeistert auch wenn er n krasser musiker ist, um so mehr freut mich, dass das neue album wieder mehr richtung go plastic geht. würd ich gerne sehen. die programmierung von dem vj kram hört sich nämlich auch super spannend an. gegrüsst chris.

  • ickwillpushertonite !!!

    skinner´s the streets ! imma!! 

  • lea

    Stuffing!

  • Monkey

    das café mit dem unsäglichen namen “l’eau a la bouche” in london,  da kann man nach dem broadway market quasi direkt auf dem broadway market einen guten kaffee mit einem noch besseren veganen käsekuchen bekommen. und das ist in london gar nich so einfach.

  • Gustav S Link

    englisch breakfast.

  • Nicole

    Pub ab fünf

  • Pierre

    Hallihallo. Die Tickets sind verlost und die Gewinnner sind Sven und Lena. Wir wünschen viel Vergnügen. Morgen geht der Oktobervergnügungsletter raus. Für alle die noch nicht drin sind hier der Link: http://www.mitvergnuegen.com/newsletter/