Donnerstag, 26.07. The Dark Knight Rises – Im Kino

tdkr_11

Ich habe mich selten auf einen Film so sehr gefreut, wie auf den dritten Teil von Christopher Nolans Batman-Trilogie. Und ich war selten so erschüttert von einem Amoklauf, wie vor einigen Tagen von jenem in Aurora, Colorado.  Ich finde es ganz richtig von Produktionsfirma und beteiligten Künstlern, daraufhin die große, glamouröse Premierenfeier in Paris abzusagen. Auch vielleicht Waffen aus Plakaten zu streichen, halte ich für einen ziemlich sinnvollen Vorschlag. Den Film aber völlig unter Verschluss zu halten, wie an einigen Stellen gefordert wurde, kann keine Lösung sein. Im Gegenteil, den Film zu verstecken wird das Entsetzen nicht lindern.

Auch wenn die Tat in den USA erschreckend ist und ich wahrscheinlich ein mulmiges Gefühl haben werde, wenn ich mich diese Woche in den Kinosessel kuschel, um das große Finale um Batman anzusehen, freue ich mich immer noch auf den Film. Ich freue mich auf Anne Hathaway als Catwoman, auf Nolans düstere gezeichnetes Gotham, auf Fledermaus-Umhänge und Christian Bales bescheuerte Stimme als Batman. Ich freu mich auf ganz großes amerikanisches Kino, ich freu mich auf einen meiner liebsten Comic-Helden und die mit Abstand beste Comic-Verfilmung aller Zeiten. Und trotzdem oder gerade deswegen werde ich bestimmt  an die unschuldigen Opfer von letzter Woche denken und mit ihren verzweifelten Angehörigen trauern.

Der Film “The Dark Knight Rises” ist ab heute in den berliner Kinos zu sehen.

Du magst diesen Text? Sag's gern deinen Freunden:

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Uns vergnügen Kommentare. Schreib uns doch was: